Gitschital Bike

Gitschital Bike bietet Ihnen eine fantastische Kombination zwischen Vierwaldstättersee und Bergtal. Diese abwechslungsreiche Tour, gespickt mit herausfordernden Steigungen entführt Sie in ein ruhiges und abgelegenes Seitental.

Ab Bahnhof Altdorf fahren Sie Richtung Norden bis Wild Ried und anschliessend in westlicher Richtung auf einem Flurweg bis Unterdorf. Neben einem Besuch des Schlosses A Pro und der darin beherbergten Mineralienausstellung empfiehlt sich eine Zusatzschlaufe an den Urnersee mit seinen Badeinseln namens Lorelei. Nach der Abzweigung beim Kloster St. Lazarus, dessen Ursprung bis ins Mittelalter zurück geht und das älteste Kloster im Kanton Uri ist, steigt die Tour kontinuierlich an bis in die Waldstrasse Gitschital. Diese kurvenreiche Strasse mit den knackigen Steigungen hat es in sich. Bevor Sie durch den Tunnel ins Gitschital einfahren, sollten Sie beim Aussichtspunkt Stotzigen unbedingt einen Halt einlegen – die Aussicht auf das Reussdelta ist überwältigend. Die letzten 3 Kilometer führen Sie durch kühle Waldabschnitte und Alpweiden, bevor Sie den Gitschitaler Boden, den höchsten Punkt der Route erreichen.
Auf dem gleichen Weg nehmen Sie die Abfahrt bis zum Bodenwald unter die Räder. Anschliessend fahren Sie südlich über das Freiherrendorf, mit Blick auf die historische Burgruine von Attinghausen, zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis
Die Tour ist durchgehend mit Nr. 404 signalisiert.

Informationen

Schwierigkeit
Strecke km
Dauerh
Aufstieg m
Abstieg m
höchster Punkt m.ü.M.
tiefster Punkt m.ü.M.